Vorbereitung AWP (geplant)

Manchmal muss einem auch etwas gutes widerfahren. Für 2020 werde ich, für alle die Lust haben, einen Vorbereitungskurs auf die Prüfung des geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen anbieten. Da alle wenig Zeit und Geld haben gibt es wie immer ein „typisch Heiko“-Angebot 😉

Der Unterricht findet dann in meinem virtuellen Klassenzimmer statt.

Um was geht es?

Berufliche Perspektive ist wichtig – und die meisten wollen nach dem AEVO Kurs auch noch den AWP (Aus- und Weiterbildungspädagogen) dranhängen. Leider gibt es hier einige Probleme:

  • Das Arbeitsamt zahlt nicht.
  • Ein Arbeitsverhältnis startet.
  • Keine Zeit.

Aus diesem Grund bist du auf dieser Seite gelandet: Entweder als begeisterter Leser oder weil ich dir den Link geschickt habe 😉

Welche Inhalte werden vermittelt?

Wir bereiten uns gemeinsam auf die AWP-Prüfung vor. Dazu zählen folgende Kategorien und Inhalte:

Lernprozesse und Lernbegleitung

  • Lernprozesse und Lernbegleitung gestalten
  • Lernbegleitung psychologisch und pädagogisch an der Zielgruppe orientieren
  • Lehrmittel gezielt einsetzen
  • in unterschiedlichen Prozessen beraten

Planungsprozesse in der beruflichen Bildung

  • berufliche Bildungsprozesse planen und organisieren
  • Auszubildende gewinnen und auswählen
  • Lernleistungen erkennen, beurteilen und bewerten
  • Fachkräfte berufspädagogisch begleiten
  • Qualitätsstandards der beruflichen Bildungsprozesse definieren und überwachen
  • Prüfungen konzipieren und gestalten

Berufspädagogisches Handeln

  • Aus­- und Weiterbildungsmaßnahmen entwickeln und planen
  • Methoden planen und einsetzen
  • Moderationstechniken­ und Präsentationstechniken anwenden

Prüfungsvorbereitung

  • Vorbereitung auf alle Teile der Prüfung

Falls wir Zeit und Lust haben werden es natürlich noch mehr.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Im Grunde: Keine. Schau dir am besten die Zulassungsvoraussetzungen deiner zuständigen IHK an!

Was kostet der Spaß?

In der freien Wildbahn kosten AWP Kurse einige Tausend Euro. Da wir alle kein Geld haben zahlt jeder was und wie er kann. Dies können wir vorab gerne Klären.

Ich werde dich nach dem Kurs bitten, ein kleines Feedback abzugeben. Das kostet aber nur ein paar Minuten Zeit. 🙂

Passt alles? Dann hopp, hopp – anmelden!

Zeitplan: Da wir alle auch noch Arbeiten müssen kommt jetzt die schlechte Nachricht:

Du musst dein Wochenende investieren. Es werden insgesamt zwei Tage geplant – samstags und sonntags.

Die Termine sind noch nicht festgelegt. Dies kommt auf die Anmeldungen an. Start ist geplant für ca. April/Mai.

Da alle Einheiten aufeinander Aufbauen ist dringend empfohlen, an allen Terminen zu erscheinen. In der Gruppe können einzelne Termine auch noch umgelegt werden – wenn alle einverstanden sind.

Hier die Anmeldung:

Achtung: Die Plätze sind limitiert (Maximal 15). Du erhältst eine separate Bestätigung!

Alle 15 Plätze sind noch frei. Eine Anmeldung ist möglich. Einfach per E-Mail melden. Es gilt: Wer zuerst schreibt bekommt den Platz. Vielen Dank 🙂

Nächste kostenfreie Kurse (oder falls ein Platz frei wird) wird den Newsletter-Empfängern per Mail mitgeteilt. Also hier anmelden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.